Sensibilisierungskampagnen planen und durchführen Seminar
IT-Sicherheit und Datenschutz sind Teamwork – Wie motiviert man Mitarbeiter zum risiko- und verantwortungsbewussten Umgang mit Daten und Informationstechnologie?

Ein wirksames Datenschutz- und IT-Sicherheits-Niveau kann in Behörden und Unternehmen nur unter Mitwirkung aller Mitarbeiter erreicht werden. Wie kann man aber die Mitarbeiter hinsichtlich Risiken und Eigenverantwortung sensibilisieren und diese zur Einhaltung von Sicherheitsregelungen motivieren? Die rasch zunehmende Digitalisierung und Vernetzung von IT-Systemen, das steigende Datenvolumen, ausgeklügelte kriminelle Angriffe von außen und unsicheres Verhalten von innen machen es den Datenschutz- und IT-Sicherheitsverantwortlichen schwer, ein wirksames Schutzniveau zu etablieren. Umfragen und Erfahrungen der vergangenen Jahre zeigen konsistent, dass die größte Gefahr vom Fehlverhalten der eigenen Belegschaft ausgeht. Der Mensch ist größte Schwachstelle in der Kette der Sicherheitsmaßnahmen und gleichzeitig schwer zu kontrollieren. Ein ausreichendes Sicherheitsniveau kann nur erreicht werden, wenn alle beteiligten Personen Teil des Sicherheitsprozesses sind, ein entsprechendes Verantwortungs- und Risikobewusstsein entwickeln und sich die notwendigen Fähigkeiten und Fertigkeiten aneignen. Sensibilisierungskampagnen sind der Königsweg für die menschliche Komponente innerhalb des Informationssicherheits- oder Datenschutzmanagements. Diejenigen, die mit der Verantwortung für eine Sensibilisierungskampagne betraut sind, stehen vor der Herausforderung, die richtigen Inhalte, Methoden und Mittel zu wählen und die Kampagne im Rahmen beengter Mittelsituationen erfolgreich durchzuführen. Sensibilisierungsmaßnahmen sollten an den individuellen Problemstellungen einer Behörde bzw. Organisation und deren Personal ausgerichtet und ihnen angepasst sein. Die Maßnahmen so angelegt werden, dass Mitarbeiter und Behördenleitung die Maßnahmen nicht als Zwang oder Arbeitserschwernis sehen, sondern die Bedeutung ihres persönlichen Beitrags zur Sicherheit der eigenen Behörde bzw. Organisation erkennen und motiviert werden, diesen zu leisten. Die Beschäftigten sollen dazu angeregt werden, sensibel und sicher mit den ihnen anvertrauten Daten sowie der vorhandenen Informationstechnik umzugehen, Gefahren frühzeitig erkennen und sie rechtzeitig an das Sicherheitsmanagement melden. Die Teilnehmer erlernen in Theorie und in praktischen Workshops die erforderlichen Grundfertigkeiten, um eine Sensibilisierungskampagne zum Thema IT-Sicherheit oder Datenschutz selbst vorbereiten, durchführen und auswerten zu können und dabei Inhalte, Methodik und Mittel auf die individuellen Bedürfnisse ihrer Institution und deren Mitarbeiter abzustimmen. Dabei werden insbesondere auch die psychologischen Faktoren des Sicherheitsverhaltens behandelt. Durchführung Einführung in den Themenblock durch Dozentenpräsentation und Handouts mit Übungen. Verfestigung des Gelernten durch praktische Übungen.

Veranstaltungsdatum Ort Veranstaltungs-Nr.
13.06.2018 - 14.06.2018 Berlin
Preis: 990,- Euro Endpreis EUR


Veranstalter:
Cyber Akademie
Kaskelstraße 41, 10317 Berlin
Telefon +49-30-55 74 12 93 Fax +49-30-55 74 12 57

zurück zur Veranstaltungsübersicht
zurück
Homepage des Veranstalters
Homepage des Veranstalters
Homepage des Veranstalters
Homepage des Veranstalters

Der zentrale Terminkalender der Sicherheitsbranche wird unterstützt von: