Brand-, Blitz- und Überspannungsschutz

VdS-Fachtagung Kontrolle und Wartung von Brandschutzanlagen

Dadurch wird die Funktionsbereitschaft dieser Anlagen gefährdet. Es gilt, vor dem Ernstfall ein mögliches Versagen festzustellen und zu beseitigen und so die Betriebssicherheit und die ständige Verfügbarkeit der Anlagen zu bewahren bzw. wiederherzustellen. Dazu dient die anlagentechnische Instandhaltung, das heißt die Kontrolle und Wartung von Brandschutzanlagen.

 

In unserer traditionsreichen Fachtagung werden aktuelle Kontroll- und Wartungsregularien ebenso diskutiert wie Praxisbeispiele mit zum Teil problematischen Betriebszuständen. Außerdem stellen wir die Frage, wer haftet, wenn Brandschutzanlagen nicht ordnungsgemäß kontrolliert und gewartet wurden. Diese Fachtagung erfüllt die Anforderungen an Weiterbildungsmaßnahmen für Versicherungsmitarbeiter nach der „EU-Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD)“ bzw. § 7 VersVermV, und umfasst 6 Stunden.

 

Zielgruppen

Verantwortliche von Firmen, Betrieben, Behörden, Verwaltungen und Organisationen, Brandschutz- und Sicherheitsbeauftragte, Sicherheitstechniker und -ingenieure, Sachverständige, Verantwortliche und Mitarbeiter im Innen- und Außendienst der Versicherungswirtschaft mit den Schwerpunkten „Risikomanagement“, „Sach-Betrieb/-Schaden“ und „Underwriting“ sowie Mitarbeiter von Feuerwehren.

 

Inhalt

◾Verwendung und Instandhaltung von Brandschutzklappen

◾Revisioniertes Merkblatt VdS 3445 „Brandschutz in Entstaubungsanlagen“

◾Zuverlässigkeitsbetrachtungen bei anlagentechnischen Brandschutzmaßnahmen

◾Feuerschutzabschlüsse im Zuge von bahngebundenen Förderanlagen

◾Haftungsfragen in Zusammenhang mit Wartungsarbeiten

◾Anlagentechnischer Brandschutz – Wartung und Prüfung

◾Alterungsprozesse in Sprinkler- und Sprühwasserlöschanlagen

◾(K)ein Rauch im Treppenraum?!

 



www.vds.de/kontrol20


Preis:

540

EUR

 

zzgl. MwSt